Das Gehör ist eines unserer wichtigsten Sinnesorgane und lässt uns aktiv am Leben teilhaben! Ob zur alltäglichen Kommunikation mit Freunden und Kollegen oder zur Wahrnehmung eines herzlichen Kinderlachens, in vielen Situationen sind wir auf unser Gehör angewiesen. Auch das Hören von Musik ist vielen Menschen ein Bedürfnis, auf das sie nicht verzichten wollen und auch nicht müssen.

Von großer Bedeutung ist außerdem der Schutz in Gefahrensituationen. So können wir durch unser Gehör z.B. vor sich annähernden Autos gewarnt werden oder Sirenen und Alarmtöne wahrnehmen. Aus diesem Grund sollte auf unsere Ohren in allen Lebenslagen Verlass sein.

Verschlechtert sich unser Gehör werden wir entscheidend beeinträchtigt und ein großes Stück Lebensqualität kann verlorengehen. Folgeerkrankungen wie Depressionen und die Isolation von gesellschaftlichen Ereignissen schließen sich hierbei häufig an. Doch das muss nicht sein!

Insbesondere im Anfangsstadium eines Hörverlustes gibt es sehr gute Behandlungsmöglichkeiten, die Ihnen Ihre Lust am Leben wiederbringen. Handeln Sie nicht rechtzeitig können weitere Erkrankungen und Folgeerscheinungen auftreten. Wichtig ist daher möglichst früh auf die ersten Symptome eines Hörverlustes zu achten und entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Rufen Sie uns an oder kommen Sie bei uns vorbei, um einen persönlichen Termin abzusprechen!

Das Bild zeigt die einzelnen Bestandteile der Ohrmuschel, nach: Gray's Anatomie

Der Mensch ist für uns Mittelpunkt inmitten der Schöpfung.

"Genügsamkeit und Demut haben im letzten Jahrhundert keine Wertschätzung erfahren. Wenn jedoch die Übung irgendeiner Tugend im persönlichen und im gesellschaftlichen Leben allgemein nachlässt, dann verursacht das schließlich viele Unausgeglichenheiten, auch in der Umwelt. 

Darum reicht es nicht mehr, nur von der Unversehrtheit der Ökosysteme zu sprechen. Man muss auch wagen, von der Unversehrtheit des menschlichen Lebens zu sprechen, von der Notwendigkeit, alle großen Werte zu fördern und miteinander zu verbinden. Das Verschwinden der Demut in einem Menschen, der maßlos begeistert ist von der Möglichkeit, alles ohne jede Einschränkung zu beherrschen, kann letztlich der Gesellschaft und der Umwelt nur schaden. 

Es ist nicht leicht, diese gesunde Demut und eine zufriedene Genügsamkeit zu entwickeln, wenn wir eigenständig werden, wenn wir Gott aus unserem Leben ausschließen und unser Ich seinen Platz einnimmt, wenn wir glauben, es sei unserer Subjektivität anheimgestellt zu bestimmen, was gut und was böse ist." (Aus : ENZYKLIKA LAUDATO SI‘ VON PAPST FRANZISKUS)

Die Unversehrtheit des Lebens in Demut zu bewahren sollte Ziel einer jeden Medizin sein.

Vereinbaren Sie einen Termin02238 - 53335
Schreiben Sie unsinfo@hno-zentrum-pulheim.de
Besuchen Sie unsSinnersdorfer Str. 35, 50259 Pulheim